sandwiches-31955_640

Verschiedenen Funktionen von Toaster

Toaster gibt in verschiedenen Farben und Formen sowie für unterschiedlich viele Scheiben Toast. Zudem gibt es eine Menge von verschiedenen Funktionen über die ein Toaster verfügen kann. Jeder Toaster sollte über die Standardfunktionen verfügen, diese wären zum einen ein variabler einstellbarer Bräunungsgrad zum anderen sollte jeder Toaster mit einer manuellen Stopp-Taste ausgestattet sein. Bei den Bräunungsstufen gibt es auch eine unterschiedlich große Anzahl an Stufen. Je nachdem was benötigt wird. Es gibt eine Vielzahl von zusätzlichen Funktionen, die Toaster heutzutage anbieten. Einige sind weit verbreitet während andere nur bei einem Modell zu finden sind wie zum Beispiel die Peek&View Funktion, bei der, der Toast Angehoben wird er aber dennoch weiter getoastet wird. Die Funktionen über die viele Toaster verfügen sind zum unter anderem die Auftaufunktion, bei der die Scheibe Toast oder Brot vor dem rösten langsam aufgetaut wird. Die Aufwärmfunktion sorgt dafür, dass der Toast noch einmal aufgewärmt wird ohne ihn dabei aber zu rösten, im Gegensatz dazu bietet die Warmhaltfunktion die Möglichkeit den Toast solange warm zu halten bis man ihn essen möchte. Die meisten Toaster verfügen zudem über eine Nachhebefunktion, die es ermöglicht den Toast ein Stück anzuheben um ihn besser entnehmen zu könne. Vor allem mit Kindern im Haushalt ist diese Funktion nicht zu unterschätzen. Eine weitere sehr nützliche Funktion ist die Bagel-Funktion. Anstatt von beiden Seiten wird hierbei die Scheibe nur von einer Seite gebräunt, daher ist diese Funktion ideal geeignet für Bagels oder Baguettes. Auch Brotscheibenzentrierungen sind immer häufiger zu finden. Diese sorgt dafür, dass der Toast gleichmäßig gebräunt wird. Siehe auch hier: http://www.toaster-tests.com

Nicht alle Toaster verfügen über die oben aufgeführten Funktionen und müssen es auch nicht. Daher muss man sich vor dem Kauf eines Toasters im klaren sein, welche Funktionen benötigt werden und dementsprechende wird dann der passende Toaster ausgewählt. Im Gegensatz zu den Standard Toastern verfügen die Flachtoaster über sehr wenige Zusatzfunktionen.

 

Lektorate in Auftrag geben

Wie kann ich ein geeigneten Lektor finden, um meine wissenschaftliche Arbeit lektorieren zu lassen? Die Frage stellen sich mit Sicherheit die meisten Studenten, die ihre Hausarbeit korrigieren lassen möchten. Vor allem da es schwierig ist um Vorfeld eines Lektorats den Lektor zu beurteilen. Die seriösen Agenturen bieten in solchen Fällen ein Probelektorat an. Bei diesem kann der Lektor ein bis zwei Seiten der Hausarbeit Testweise korrigieren, um einen Eindruck von seinen Fertigkeiten zu vermitteln. Sobald man sich einen guten Eindruck von den Fertigkeiten des Lektors verschaffte hat, geht es letztendlich nur noch darum den Preis und den Termin miteinander abzustimmen.

Die Studenten sollte beachten, dass ein gründliches Lektorat ausreichend Zeit benötigt. Man geht von ca. 100 Seiten pro Woche aus, wenn der Korrekturaufwand im Normbereich liegt. Falls man sich nicht sicher ist wie gut oder schlecht die eigenen Texte sind, sollte man besser 14 Tage für das ordentliche Lektorat einplanen.

Lohnt sich ein Lektorat?

Wie Wirtschaftsinformatiker gerne sagen: Das kommt darauf an? Denn je nachdem wie viele Fehler ich mache und wie viel der Lektor korrigieren muss, ist der Einfluss entsprechend hoch oder niedrig. Festhalten kann man aber das ca. 40 Prozent der Note von formalen Kriterien wie z.B. der Grammatik abhängen. Wenn man sich nicht sicher ist, ob man ein Lektorat in Anspruch nehmen sollte, kann man einfach einen guten Freund fragen, ob dieser die Arbeit einmal durchlesen und verbessern kann. Je nachdem wie viele Fehler dieser bei seiner Korrektur feststellt sollte man sich überlegen, ob eine Korrektur sinnvoll ist oder nicht.

Zusammenfassung

Die Quintessenz dieses Artikels ist wohl leider, dass es immer darauf ankommt, ob man einen Lektor braucht oder nicht. Das hängt vor allem von den eigenen Sprachfertigkeiten und dem eigenem Sprachstil ab. Je besser die eigenen Fertigkeiten, desto weniger lohnen sich die Kosten eine ordentlichen Lektorats. Ein Tipp: Fragt am besten euren Prüfer, was er davon hält.